auslandstagebuch

Dienstag, 28. Oktober 2014

100 Tage Argentinien!

Heute vor genau 100 Tagen bin ich in Argentinien angekommen, echt unglaublich, wie schnell die Zeit vergeht! Ich hatte Höhen, aber auch Tiefen hier, und es hat sich in dieser Zeit auch schon ziemlich was verändert :)

In 100 Tagen Argentinien,...

-habe ich schon die Gastfamilie gewechselt, und eine neue Familie lieben und schätzen gelernt <3
-habe ich so unglaublich viele neue und liebe Menschen kennengelernt, wie in bestimmt in 5 Jahren in Deutschland nicht, und kann mich jetzt nach 100 Tagen ca. an 3/4 der Namen erinnern :D
-war ich schon zweimal reisen, im Norden Argentiniens (Iguazu,Wasserfälle) und im Süden Argentiniens (Patagonien, Puerto Madryn)...
-..und habe mich in die wunderschönen unterschiedlichen Landschaften und die Menschen hier verliebt :)
-habe ich mein Bett und meine Dusche in Deutschland schätzen gelernt
-weiß ich jetzt, dass deutsches Brot eindeutig das Beste ist
-habe ich immer mehr zu schätzen gelernt, dass ich die beste deutsche Familie habe & wie gut ich es mit ihnen habe <3 (DANKE!)
-kommen mir 20 Grad plötzlich kalt vor
-habe ich mich so oft blamiert wie noch nie
-habe ich eine neue Sprache, in so kurzer Zeit wie noch nie, gelernt
-musste ich noch mehr lernen, auch alleine klar zu kommen
-liebe ich noch mehr wie vorher Umarmungen
-habe ich die spanische Musik zu lieben gelernt
-sind aus fremden Menschen Familie (und Freunde) geworden!
-hab ich unglaublich viele Komplimente über meine blonden Haare und blauen Augen bekommen
-vermisse ich Wasser mit Kohlensäure und deutsche Salami unglaublich
-habe ich gemerkt, wie viele Vorurteile und falsches Wissen es über Deutschland gibt
-habe ich Deutschland mehr zu schätzen gelernt
-weiß ich, dass ich die ganze Welt und vor allem Südamerika kennenlernen will
-habe ich Dulce de Leche und Asado lieben gelernt
-will ich wieder Schnee haben und freue mich über Regen
-habe ich mich verliebt :))
-bin ich reifer und selbstbewusster geworden
-kann ich mir Schule nicht mehr ohne Uniform und Chaos vorstellen
-habe ich mich so ungesund ernährt wie noch nie :D
-sind Besos (Küsschen auf die Wange) zur Begrüßung normal geworden
-hab ich gemerkt, dass Austauschschüler die besten Menschen sind :)
-habe ich ein bisschen Ruhe & ein eigenes Zimmer zu schätzen gelernt
-komme ich sehr gut mit dem zu spät kommen und der Gelassenheit der Argentinier klar :D
-habe ich mich an die Spontanität gewöhnt
-empfinde ich Schimpfwörter als normal
-habe ich unglaublich viele dumme Fragen bekommen
-habe ich Heimweh und Fernweh gleichzeitig
-fühle ich mich nicht mehr nur in Deutschland, sondern auch in Argentinien zuhause! ♥

Kommentare:

  1. bester Punkt "-empfinde ich Schimpfwörter als normal" :-D
    Besoooos

    AntwortenLöschen
  2. Haha ja, ich kann dir bei den meißten Punkten nur zustimmen :). Ich war auch in Argentinien.

    AntwortenLöschen